Bühne frei!

Vorsingtrainigs und Schülerkonzerte

oder: seine Gabe teilen...

Die Talente der kleinen und großen Musiker werden oft auf besondere Weise offenbar, wenn die Auftrittssituation dazu auffordert sich anderen zu zeigen:

Wer kennt es nicht, das berühmte Lampenfieber?

Die Angst einen Fehler zu machen kann hier überwunden und der Wunsch nach "Perfektion" abgelegt werden. Denn im Rahmen der internen Vorsingtrainings besteht die Möglichkeit im geschützten Raum - einer kleinen Guppe von Gleichgesinnten, nämlich sich übender Sängern - erlernte Lieder, Songs und Arien untereinander zu präsentieren. Diese spezielle Situation ermöglicht einen Austausch zwischen dem, der in die Rolle des Bühnendarstellers geschlüpft ist und denen, die das Publikum verkörpern. So kann ein Feedback gegeben werden und eine "Realitätsüberprüfung" stattfinden. Denn oft sind wir selbst unsere größten Kritiker und manch ein Sänger staunt über die berührten Zuhörer, die einen kleinen "Texthänger" noch nicht einmal bemerkt haben.

Denn:

Man singt nur mit dem Herzen gut!

Der versierte Sänger wächst natürlich nicht nur mit seinen Herausforderungen sondern eben auch mit dieser Möglichkeit sich regelmäßig in der Vorsingsituatuon zu üben. Auch die Körpersprache und der emotionale Ausduck, den ein jeder individuell in seine musikalische Interpretation hineinlegt, kann so erprobt werden.


Mit dem Thema "Bühnenpräsenz" darf sich aber auch schon der Nachwuchs beschäftigen. Jedes Jahr finden im KLANGRAUM offene Schülerkonzerte statt.

Alle Sänger und Teilnehmer der Kindermusikschule haben hier die Möglichkeit ihre musikalischen Beiträge einem größerem Publikum darzubieten.

 Die Teilnahme an den Schülerkonzerten ist kostenfrei.